Archiv für April 2014

Nächste Anlaufstelle erst im Juni!

Aus verschiedenen Gründen wird die nächste Anlaufstelle der Roten Hilfe Erfurt erst am 12.06.14 stattfinden, dann aber wieder wie gewohnt von 19:00 bis 19:30 im Filler.

In der Zwischenzeit sind wir dennoch – auch in dringlichen Fällen – zu erreichen.
Am besten geht das per Mail (erfurt@rote-hilfe.de) oder über unser Ufall-Telefon (015788130693).

Wir wünschen euch einen schönen Mai.

Passt zu den Feierlichkeiten und Demonstrationen rund um den 01. Mai gut auf euch auf!

Am 08.05 bzw. 09.05 finden auch einige Veranstaltung zur Befreiung statt. Zum Beispiel am 08.05 in der P20 (Plauesche Str. 20) in Arnstadt und im RedRoxx in Erfurt. Am 09.05 geht dann eine große Sause im Juwel in Gotha, ab 16 Uhr mit Vortrag, Film, Diskussion und später Konzert.

Weimar: Veranstaltung zu Polizeipropaganda und medialer Resonanz

An dieser Stelle wollen wir auf eine Veranstaltung der Genoss*innen der Soligruppe Weimar im April hinweisen. Vielleicht sehen wir uns dort!

Bis Ende April ist im Wei­ma­rer Licht­haus-​Ki­no die Wan­der­aus­stel­lung „Ver­mummt und Ge­walt­be­reit – Po­li­zei­ge­walt in Deutsch­land“ zu sehen. Zum Ab­schluss der Aus­stel­lungs­zeit hat die So­li­grup­pe „Wei­mar im April“ die Ma­che­rIn­nen der Aus­stel­lung – die Ber­li­ner Grup­pe RZB – zu einem Vor­trag über Po­li­zei und Me­di­en ein­ge­la­den. Der Vor­trag fin­det am 26.​04.​2014 um 18:00 Uhr in der Ja­cobs­stra­ße 22 (ehem. Neue Linke) statt.

An­kün­di­gungs­text:

Po­li­zei­pro­pa­gan­da und me­dia­le Re­so­nanz – zum Ver­hält­nis von Po­li­zei(ge­walt) und Me­di­en

Ei­ni­ge Lan­des­po­li­zei­en haben jetzt Twit­ter-​Ac­counts, Po­li­zei­spre­cher_in­nen geben selbst nach klei­ne­ren Ein­sät­zen öf­fent­li­che Stel­lung­nah­men ab, die me­dia­le Kom­pe­tenz der Po­li­zei wächst. Was be­deu­tet das für uns als Ak­ti­vis­t_in­nen, Me­di­en­kon­su­men­t_in­nen oder sogar -​ma­cher_in­nen? In­wie­fern ist die Öf­fent­lich­keits­ar­beit ein stra­te­gi­scher Be­stand­teil po­li­zei­li­chen Vor­ge­hens, etwa zur Le­gi­ti­mie­rung von Ein­sät­zen? Sind die Me­di­en dem­ge­gen­über dem An­spruch an eine um­fas­sen­de und kri­ti­sche Be­richt­er­stat­tung über Po­li­zei­maß­nah­men noch ge­wach­sen? Aus­ge­hend von die­sen Fra­gen und an­hand ak­tu­el­ler Bei­spie­le wie den Er­eig­nis­sen in Ham­burg im De­zember 2013 wer­den wir ver­su­chen, das Ver­hält­nis von Po­li­zei und Me­di­en in Deutsch­land aus­zu­leuch­ten. Dafür wer­den wir uns an­se­hen, wer über­wie­gend Stel­lung zu Po­li­zei­ein­sät­zen neh­men darf und wie da­durch die me­dia­le Be­wer­tung be­ein­flusst wird. Der Blick auf die Be­richt­er­stat­tung über Po­li­zei­ein­grif­fe in an­de­ren Staa­ten kann hier ins Ver­hält­nis zur In­lands­be­richt­er­stat­tung ge­setzt wer­den. Im An­schluss an die Ana­ly­se me­dia­ler Zu­gän­ge und ihrer Fol­gen sol­len mög­li­che Stra­te­gi­en für Be­trof­fen­de von po­li­zei­li­chem Fehl­ver­hal­ten dis­ku­tiert wer­den.

Mit: Grup­pe RZB, Ma­cher_in­nen der Aus­stel­lung „Ver­mummt und ge­walt­be­reit – Po­li­zei­ge­walt in Deutsch­land”

Sa 26.​4.​14 / 18 Uhr / Jac­cobs­str. 22 (ehem. neue Linke)

Free Josef: Interview zum aktuellen Stand.

Josef sitzt noch immer in Wien in Uhaft – hier ein paar Links zum aktuellen Stand.

Interview mit Josefs Anwältin aus Jena, 14. April 2014, Sendung im Radio Orange.

Brief der Verteidigung, 09. April 2014: Zusammenfassung des Einspruchs gegen die Anklageschrift.

Artikel in DerStandard, 09.April 2014 : „Akademikerball: Prozess gegen Demonstranten frühestens Ende Mai“

Grüße von Josef aus dem Knast, 02. April 2014: „Viele Grüße an alle solidarischen Unterstützer*innen!“

Bild einer Soli-Aktion „irgendwo im sächsischen Wald“