Archiv für September 2015

[Anlaufstelle] 1.10., 19 Uhr, Offene Arbeit

Die letzten Wochen sind vollgestopft mit nazistischen, rassistischen und sonstwie ekelhaften Demonstrationen und Kundgebungen – manchmal gibts ja auch Proteste. Außerdem verschicken die Repressionsbehörden gern auch viel viel später ihre gelben Briefe – da bspw. mal was zum 1. und 2.5 ankommen. Falls ihr Fragen zu klären habt, dann kommt vorbei!

Unsere nächste Anlaufstelle für Betroffene von Repression findet am Donnerstag, den 1.10., um 19 Uhr statt. Kommt in der Offenen Arbeit Erfurt vorbei, wenn ihr Fragen habt, einen Mitgliedsantrag oder Spenden abgeben wollt :-)

Ansonsten erreicht ihr uns – wie üblich – per Mail oder Telefon.

[Soli 1708] Prozessbericht „Einstellung für Stefan“

Auch der letzte Prozess nach den Geschehnisse am 17.08.2013 in der Trommsdorffstraße (PM, 5. Juni 2014) verläuft nicht ohne Absurditäten. Der Vorwurf wird gegen Auflagen eingestellt. Damit enden zwei Verfahren gegen Protestierende mit einer Einstellung. Die Anschuldigungen sind nicht eindeutig belegbar. Lest im Folgenden den Bericht zum Prozess gegen Stefan, der am 2. September 2015 stattfand und seid in froher Erwartung über ein Fazit nach zwei Jahren Soliarbeit, das in Ausgabe 10 der Lirabelle erscheint und dann auch hier nachlesbar sein wird.
(mehr…)