Archiv für März 2018

GG/BO Soligruppe Jena berichtet…

Herzlichen Dank an die Menschen der GG/BO Soligruppe Jena, die uns gestern über die Arbeit der Gefangenengewerkschaft berichtete. Dabei ist nochmal deutlich geworden, wie staatliche Repression Menschen in Knästen kaputt macht und wie wichtig es ist, den sozialen Kampf innerhalb von Gefängnismauern zu untersützen. Im Anschluss an die Diskussion wurden Postkarten an inhaftierte Aktivist*innen verfasst: Ihr seid nicht allein, auch wenn ihr isoliert werdet!

Hinweisen möchten wir auf die Berichte zur Frauen*kampftagsdemo vom 11. März in Chemnitz. Auf dem Rückweg mit dem Ziel an einer Kundgebung für Afrin teilzunehmen, wurden Demonstrierende angegriffen und verletzt. Es wurden eine Vielzahl an Ermittlungsverfahren u.a. wegen Landfriedensbruch eingeleitet. Ab sofort werden Spenden für die anstehenden Repressionskosten gesammelt.

IBAN: DE58 8306 5408 0004 9960 54
BIC: GENO DEF1 SLR
Betreff: GG/BO Chemnitz

Bericht der GG/BO Soligruppen Jena, Berlin und Leipzig (14. März 2018)

Pressemitteilung des Bundesvorstandes der Roten Hilfe (13. März 2018)

Bericht und Bilder der FAU Dresden (12. März 2018)

Solidarität mit dem (pro)kurdischen Widerstand!

Während der demokratische kurdische Widerstand in Afrin von der türkischen Armee unter Beschuss genommen wird, nimmt die Repression gegen (pro-)kurdische Linke in Deutschland immer absurdere Züge an. So wurde vergangene Woche ein Teil des RedRoxx, Abgeordnetenbüro in Erfurt, durchsucht, weil der Verband linksjugend solid einen Facebookpost zur Ankündigung einer nicht-verbotenen und öffentlichen Veranstaltung eines kurdischen Vereins geteilt haben soll. Wir verurteilen diese Maßnahme der Staatsanwaltschaft Gera und solidarisieren uns mit der demokratischen kurdischen Bewegung und ihrem Widerstand gegen Erdoğan in- und außerhalb der Türkei.

Stellungnahme des Bundesvorstandes der Roten Hilfe e.V. zu Durchsuchungen in Neuss und Erfurt (10. März 2018)

Stellungnahme des betroffenen solid-Verbandes „Großer Wirbel um nichts“ (7. März 2018)

Stellungnahme des RedRoxx (6. März 2018)

GG/BO Soligruppe Jena in action!

Die Genoss*innen der GG/BO Soligruppe Jena rufen für Sonntag, den 11.3., auf, gemeinsam nach Chemnitz zu fahren, um dort anlässlich des Frauenkampftages vor der Frauen-JVA unter dem Motto „Solidarität mit den Gefangenen-Gewerkschafterinnen der JVA Chemnitz“ zu demonstrieren.

Anreise ab Jena: Inselsplatz 10:30, weiter Infos [hier]

Wie es war und was die GG/BO und die Soligruppe sonst noch machen, erfahrt ihr am Mittwoch, den 14.3., ab 18Uhr in der [L50]. Kommt zu unserer Veranstaltung anlässlich des 18. März, dem „Tag der politischen Gefangenen“!